Charity-Aktionen

Charity- Konzert:

Charity- Konzert am 02.November 2019 um 20:00 Uhr im TTZ Marburg, Software Center 3



Spendenaktion:

Spendenaktion am Rapunzelmarkt in Amönau am 25.08.2019

Hauptgewinner am Stand des Kiwanis Club Marburgs



Spende an den bipoli-Verein:

Kiwanis unterstützt das Projekt von Peter Thoene von Bipoli (Bildungspolitische Initiative), eine Gemeinschaftsaktion an der Sophie-von Brabant-Schule

Zum Zeitungsartikel



Gemeinsame Aktion "Marburg hilft":

Der Aktionskreis aller sieben Marburger Service-Clubs "Marburg hilft" spendet an die häusliche Kinderkrankenpflege

Zum Zeitungsartikel



Gemeinsame Aktion "Marburg hilft":

Sieben Marburger Derviceclubs unterstützen Aktion des Frauennotrufs



Gemeinsame Aktion "Marburg hilft":

Marburg Hilft ist eine gemeinsame, erst- und bisher einmalige Initiative der Marburger Service Clubs. Vor gut einem Jahr haben sich die Präsidenten und Vertreter der 2 Marburger Rotary Clubs, RC Marburg und RC Marburg-Schloß, der beiden Marburger Lions Clubs, dem Kiwanis Club, Zonta und den Soroptimisten entschieden sich unter diesem Motto für soziale Brennpunktprojekte in Marburg zu engagieren.

Zum Zeitungsartikel



Nachtflohmarkt:

Alle Einnahmen vom 07.05.2016 - Nachtflohmarkt in der Frankfurter Straße - werden an Bipoli gespendet



Spende an Sophie-von-Brabant-Schule:

Im November 2015 wude für die Klasse Geld gesammelt. Der Betrag ging an die "Sophie-von-Brabant-Schule".



Spende für die Brüder-Grimm-Schule Marburg "Klasse2000":

Auch dieses Jahr wurde an die Grundschule "Brüder-Grimm-Schule" gespendet. Das Programm "Klasse2000" kann somit fortgeführt werden. Die Kinder der 1. Klasse sind begeistert.



Nachtflohmarkt:

Alle Einnahmen vom "Nachtflohmarkt" Frankfurter Straße Marburg gingen an "Drachenherz" Marburg.

"Drachenherz" - Blaues Kreuz Marburg, gemeinsames Engagement für Kinder und Jugendliche aus suchtbelasteten Familien.

Bilderquelle: https://www.blaues-kreuz.de/



Spende an die Wohngruppe Buchenau:

Im Oktober 2015 wurde an die "Wohngruppe Buchenau" für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge gespendet.



Spende an Sophie-von-Brabant-Schule:

Im November 2015 wude für die Klasse Geld gesammelt. Der Betrag ging an die "Sophie-von-Brabant-Schule".



Spende für die Brüder-Grimm-Schule Marburg "Klasse2000":

Der Kiwanis-Club Marburg ist seit Februar 2015 Pate für die erste und zweite Klasse der Brüder-Grimm-Schule Marburg. Das Projekt setzt sich ein für die Gesundheitsförderung von Kindern und die Prävention von Sucht.



Spende an den bipoli-Verein:

Am 06.10.2014 spendete Kiwanis-Club Marburg an die Bildungspolitische Initiative "bipoli".

Klasse, der die Spende zugute kam.

Zum Zeitungsartikel



Spende für die Astrid-Lindgren-Schule:

Im August 2014 spendete der Kiwanis-Club Marburg Tretroller zur Förderung der Motorik an die Astrid-Lindgren-Schule, Richsberg Marburg.

Zum Zeitungsartikel



Amönauer Rapunzelmarkt:

Der gesamte Erlös vom August 2013 aus dem Amönauer Rapunzelmarkt ging an "Drachenherz" Marburg.

Wurfspiel mit dem Foschkönig.



Spende an den Deutschen Kinderschutzbund Marburg-Biedenkopf:

Am 21.10.2013 spendete der Kiwanis-Club Marburg an den Deutschen Kinderschutzbund.



Nachtflohmarkt:

Der Nachtflohmarkt am 01.06.2013 war ein Erfolg. Die Kiwanis Mitglieder konnten viele Gespräche führen und den Kiwanis Club Marburg und ihre Aktionen vorstellen.

Ebenfalls auf dem Nachtflohmarkt fand die Aktion "Ein Buch für ein Leben" statt. Die Summe von 1,50€ für den Kauf eines Buches, entspricht den Impfkosten für eine Person.

Gemeinsam hatten sich Kiwanis und UNICEF bereits zuvor dem Kampf gegen Jodmangelkrankheiten verschrieben und einen der bedeutendsten Erfolge im Gesundheitswesen des 20. Jahrhunderts erzielt. Jetzt vereinen sie ihre Kräfte, um den mütterlichen und frühkindlichen Tetanus (MNT = Maternal/Neonatal Tetanus) bis zum Jahr 2015 von der Erde zu eliminieren. Dafür müssen 129 Millionen Mütter und ihre ungeborenen Kinder geimpft werden. Dazu werden Impfstoffe, Spritzen, Aufbewahrungsanlagen, Beförderungsmittel, tausende von ausgebildeten Mitarbeitern und viele andere Dinge benötigt. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 250 Mio US$. Der Anteil von Kiwanis für das Projekt ELIMINATE beträgt 110 Mio US$. Zeigen Sie Ihre Liebe für die verletzlichsten Kinder der Welt - die Babys, die unnötigerweise alle neun Minuten an Tetanus sterben. Ein Leben zu retten, kostet nur 1,50€.

Spenden sie hier an das deutsche ELIMINATE-Spendenkonto.

Es wurde viel gestöbert und gekauft, so dass am Ende eine Summe zusammenkam, die eine Impfung für 270 Menschen möglich machte. Wir danken allen Spendern, ohne die eine Hilfe in dieser Form nicht möglich gewesen wäre.



Dorffest in Cappel:

Kiwanis stellte sich in Marburg beim Cappeler Dorffest vor. Der neugegründete Kiwanis-Club Marburg hat sich am Sonntag, dem 28. August, von 10:00 bis 18:00 Uhr mit einem Stand beim Cappeler Dorffest präsentiert. "Wir nutzten diese Chance, uns der Cappeler Gemeinde und ihren Gästen vorzustellen und dort über unser Engagement zu informieren," teilte Präsident Wolfgang Keul mit. Das alle drei Jahre im größten Marburger Stadtteil stattfindende Fest begleiteten die Marburger Mitglieder der drittgrößten deutschen Service-Club-Organisation mit einem Stand, an dem sie Kaffee und Kuchen verkauften. Der Erlös in Höhe von über 730€ kommt dem Projekt "null bis sechs" am Kinderzentrum Weißer Stein Marburg-Wehrda zugute, das unter anderem motorisch auffällige Kinder fördert.

Ein gutes Signal für die Marburger Kiwanier: Ihre Initiative begleiteten (v.links) Lieutnant Governor der Division 4 von Kiwanis Deutschland, Feridun Bahadori, der Cappeler Ortsvorsteher Heinz Wahlers und (2.v.re) MdB Sören Bartol, Präsident Wolfgang Keul (rechts) und Vicepräsident Peter Heckeler mitte.